Startseite Verein Presse Termine Kontakt Links Bildergalerie Tierschutzgesetz Mitglied werden Tauschbörse Impressum Aquarien Terrarien Verein Sonneberg
Verein
Vereinsvorstände Vereinsgeschichte Jahresrückblick 2021 Mitglieder Satzung Mitgliederbereich
Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Aquarien-Terrarienfreunde aus Sonneberg / Thüringen
Online:
Heute:
Besucher: 
Letztes Update:
Jahresrückblick 2021 Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins, für das Jahr 2021 hatten wir wieder die gewohnten Höhepunkte auf dem Plan, die allerdings ja bereits 2020  ausnahmslos entfallen sind. Leider kam erwartungsgemäß auch 2021 das Vereinsleben auf Grund der  Veranstaltungsverbote und Restriktionen nicht richtig in Gang.  So entfielen bis Juni nicht nur die Vereinsabende, sondern auch die traditionellen Eckpunkte unseres  Jahresprogrammes wie Maiwanderung, Sommerfest, Kinderfest, Bowlingabend, Weihnachtsfeier und  ebenfalls der geplante Ausflug in den Zoo Leipzig. Auch unsere Zierfischbörse zur Oberlinder Kirchweih  wurde ein Opfer der Corona-Verordnungen. Planungssicherheit stand bei allen staatlichen Corona  Regelungen auch 2021 nicht sehr weit oben auf der Agenda.  Unser Verein konnte somit auch 2021 in der Öffentlichkeit leider keine nennenswerte gesellschaftliche  Beteiligung aufweisen und unser Jahresprogramm wurde auf fünf Vereinsabende eingeschrumpft. Lediglich  bei den Aufräumungsarbeiten am Biotop in Oberlind waren wir zumindest mit drei Personen vertreten.  Weiterhin wurde die Pflege des Aquariums im Seniorenzentrum „Wohnen im Alter“ übernommen, um  zumindest ansatzweise unsere satzungsgemäße Gemeinnützigkeit zu demonstrieren. So konnten wir, trotz einiger Anfragen über unsere Homepage, auch 2021 kein neues Mitglied für unseren  Verein gewinnen. Vielmehr ist unsere Mitgliederzahl weiter geschrumpft, was auch im kommenden Jahr keine  positive Prognose für unsere Vereinsaktivitäten bedeutet.  Sicherlich waren unsere Behörden auch 2021 wieder mit der Corona-Situation überfordert und mehr damit  beschäftigt Geimpfte und Ungeimpfte gegeneinander auszuspielen. Rückblickend kann man allerdings  sagen, dass unter Einhaltung grundlegender Hygiene-Regeln mehr möglich gewesen wäre. Vermeiden von  Händeschütteln, Abstand halten und das neue Masken-Tragen gehören mittlerweile zum normalen Umgang  und hätten gleichermaßen positive Effekte erzielt. Wenigstens die Steinacher Aquarianer demonstrierten das  mit ihrer Zierfischbörse und waren ein Fels in der Brandung. Der ATV unterstützte mit zwei Anbietern die  Steinacher Bemühungen um unser Hobby.  Eine weitere Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen konnte aber auch 2021 nicht stattfinden.  Was für  uns ein relativ kleiner Einschnitt war, bedeutete allerdings für andere Vereine mit monatlichen festen Kosten  weiterhin einen echten Kampf ums Überleben.  Das Jahr 2021 fand dann mit erneuten verschärften Corona-Regelungen und ohne Weihnachtsfeier ein  trauiges Ende. Erste Veranstaltung unter Beteiligung des ATV war ein Arbeitseinsatz am 27.03.21 am Biotop in Oberlind. Der Ortsteilbürgermeister Werner Rau hatte die Vereine um Unterstützung gebeten und auch bei der Umsetzung  für Getränke + Bratwurst gesorgt. Der  ATV war hier tatkräftig vertreten mit Andy und Denise Queda sowie  Heiko Buhl. Vielen Dank für die Einsatzbereitschaft! Die erste Vereins-Veranstaltung vom ATV war dann eine Vorstandssitzung am 13.06.2021 bei Werner Maaß  im Garten. Da langsam Lockerungen für Versammlungen zu erwarten waren, wurde hier der weitere Verlauf  des Vereinsjahres geplant. Unsere Jahreshauptversammlung hatten wir treu und brav von Monat zu Monat  verschoben. Nun wurde angesichts des fortgeschrittenen Jahres beschlossen, 2021 keine  Jahreshauptversammlung mehr durchzuführen. Eine Rechenschaftslegung ist mangels Events nicht  erforderlich und ein Wahljahr haben wir auch nicht. Die nächste Veranstaltung wäre unsere Zierfischbörse am  18.07.21 gewesen. Da zur Durchführung die Inzidenz unter 35 liegen musste (ja, so niedrig waren die Zahlen  damals!) und Testpflicht bestand, wurde die Börse in Hoffnung auf weitere Lockerungen zunächst auf den  21.08.21 verschoben. Alle weiteren Events, wie Sommerfest, Zoobesuch in Leipzig und auch die  Weihnachtsfeier sol-len ausfallen, da viel zu viel Hick-Hack für eine entspannte Durchführung zu befürchten  stand. Die Vereinsabende sollen zunächst von Monat zu Monat geplant werden.  Bereits zuvor im Juni erreichte uns ein Hilferuf vom Altersheim „Wohnen im Alter“ durch Frau Angelika  Fischer. Das Aquarium im Foyer wurde bis vor kurzem noch durch Andreas von der Lind betreut und ist  mittlerweile zu einer Art „Tümpel“ mutiert und nicht gerade mehr ansehnlich. Da wir uns Gemeinnützigkeit auf  die Fahnen geschrieben haben und die Antwort: „Nee, kein Bock.“ auch kein gutes Aushängeschild für  unseren Verein gewesen wäre, wurde von Heiko Buhl die Bereitschaft signalisiert, das Aquarium in Ordnung  zu halten. Mit den Worten einer ehemaligen Bundeskanzlerin: Entscheidung war alternativlos! Leider fand die  Entscheidung im Verein nicht nur Zustimmung… Da keine Vereinsveranstaltungen mehr anstanden wurde die Vereinshaftpflicht-Versicherung bis auf weiteres  ausgesetzt. Am 24.06.21 fand unser erster Vereinsabend statt. Hier wurden die Beschlüsse der Vorstandssitzung bekannt gegeben. Nachdem wir unsere Zierfischbörse verschoben hatten, erreichte uns zwischenzeitlich eine  Einladung der Steinacher Aquarianer zu Ihrer Zierfischbörse. Da diese sich mit unserem geplanten Termin  überschnitt, wurde eine gemeinsame Veranstaltung am 14.08.21 in Steinach beschlossen. Als Ausgleich für die Streichung der Weihnachtsfeier soll kurzfristig eine Einkehr mit privater Anreise geplant  werden. Die Wahl fiel auf die „Alm“ in Rödental. Andy erklärte sich bereit, den Ausflug zu planen. Leider kam  es im Laufe des Jahres dann nicht mehr zur Umsetzung des Plans… Zum nächsten wöchentlichen Arbeitseinsatz beim Aquarium im Altersheim am 28.06.21 bot Micha seine  Unterstützung an. Vielen Dank für die Einsatzbereitschaft!  Zur kulinarischen Ausgestaltung des Vereinsabends hatte Werner Bratwürste besorgt und diese vor Ort auf  seinem eigenen Rost gebraten. Vielen Dank für den persönlichen Einsatz!  Der Vereinsabend im Juli am 29.07.21 erfolgte dann angesichts schönen Wetters und ausstehender  Verpflichtungen im Freien bei einem gemütlichen Beisammensein. Zur Teilnahme an der Zierfischbörse in  Steinach am 14.08.21 erklärten sich Horst Wenzel und Rainer Lenk bereit. Wir bedanken uns für ihre  züchterische Tätigkeit. Leider sind das die zwei einzigen Mitglieder, die bei uns noch Fische vermehren und  unserem Verein als Aushängeschild und Werbung dienen.  Micha merkte an, dass wir noch Gutscheine für ein 30l Fass und 1 Kasten bei der Fa. Gessner haben (=>  vielen Dank an die Brauerei Gessner!). Die 30l sollen von Heiko Buhl bis zur nächsten Versammlung in  Flaschen umgemünzt und eingelöst werden.  Am Samstag, dem 14.08.21 fand dann die Ziefischbörse in Steinach statt. Vertreter vom ATV waren Horst  Wenzel und Rainer Lenk. Die Börse wurde von den Besuchern gut angenommen und trotz der  einzuhaltenden Corona-Regeln herrschte eine gute Stimmung.  Zum Vereinsabend am 26.08.21 erfolgte zunächst eine kurze Auswertung der Zierfischbörse.  Vom  Ortschaftsrat Oberlind war auch eine finanzielle Zuwendung über 100,-€ bei uns eingegangen, obwohl wir  angesichts des Lockdowns völlig vergessen hatten, einen Antrag zu stellen. Vielen Dank! Der Antrag wurde  aber schon nachgereicht und vorsorglich schon gleich einer für 2022 gestellt. Sicher ist sicher…   Von Herrn Steffen Beck erreichte uns eine telefonische Anfrage zur Beteiligung an einem Weihnachtsmarkt  der Oberlinder Vereine. Heiko Buhl hatte die Bereitschaft zu einer Mitwirkung signalisiert, jedoch keine  konkreten Zusagen gemacht. Da in der jetzigen Situation sowieso keiner weiter als zwei Wochen planen  kann, schien uns das Vorhaben eh zu optimistisch. Nach kurzer Diskussion über Art und Weise einer  möglichen Beteiligung einigten wir uns auf eine Unterstützung beim Auf- und Abbau. Ein eigener Stand soll  nicht betrieben werden. Ziel aus unserer Sicht muss zunächst die Gründung eines Fördervereins als  DachOrganisation sein. Zu einer Teilnahme an der nächsten Planungsveranstaltung erklärten sich Micha,  Andy und Heiko bereit. Der Beamer kam an diesem Tag nicht zum Einsatz. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl von vier  Personen wurde der geplante Video-Vortrag zu CO2 im Aquarium auf den nächsten Vereinsabend  verschoben.  Am nächsten Vereinsabend am 30.09.21 stand dann nochmals der geplante Weihnachtsmarkt zur  Diskussion. Nach einem weiteren telefonischen Gespräch mit Herrn Steffen Beck am 28.09.21 konnten die  Rahmenbedingungen weiter konkretisiert werden. Unser Vorschlag zur Gründung eines Fördervereins wurde  aufgenommen und ist für nächstes Jahr geplant. Die Kosten für Versicherung, GEMA, Strom, Wasser usw.  trägt dieses Jahr die Stadt Sonneberg. Neue Vorschläge zu einer Beteiligung gab es von Micha und Werner.  Micha schlug vor, Plätzchen zu verkaufen und Rainer erklärte sich spontan bereit an so einem Verkauf  mitzuwirken. Nach einer kurzen Zwischenkalkulation von Jens zur benötigten Menge an Plätzchen wurde die  Idee aber wieder verworfen. Werner schlug auch eine Weihnachts-Zierfischbörse im Vereinsheim der  Taubenzüchter vor, welches sich in Nähe des Veranstaltungsorts befindet. Da aber schon Jahre kein Kontakt  zu den Taubenzüchtern gepflegt wurde und der ganze Weihnachtsmarkt an sich auf wackligen Beinen stand,  wurde auch dieser Vorschlag verworfen. Außer Rainer Lenk, Michael Puchner und Heiko Buhl erklärte sich  kein Mitglied zur Mitarbeit bereit. An einer geplanten Versammlung am 05.10.21 zu konkreten Absprachen werden Michael Puchner und Heiko  Buhl teilnehmen und unseren Standpunkt dort vertreten.  Zum eigentlichen Thema des Vereinsabends: „CO2 im Aquarium“ sahen wir einen Fachvortrag und im  Anschluss wurden in einer regen Diskussion eigene Erfahrungen sowie auch abweichende Meinungen zum  Vortrag besprochen.  Das Treffen der Oberlinder Vereine zur Planung des Weihnachtsmarkts fand dann am 05.10.21 im „Waeldla“  statt. Teilnehmer vom ATV waren Michael Puchner und Heiko Buhl. Der Markt soll am 04./05.12.21 jeweils von 14.°° - 20.°° Uhr stattfinden und jeder Betreiber einer Hütte kann  anbieten, was er will. Es folgten Absprachen der Vereine zum Ablauf und zu den Angeboten. Acht Hütten  standen zur Verfügung und wurden unter den Interessenten aufgeteilt. Folgende Vereine wollten eine  Verkaufs-Hütte betreiben: Blasmusik, DRK, Kindergarten, Grundschule, Feuerwehr, Traktorverein,  Sportverein und Geflügelzüchter. Da wir uns vom ATV vornehm zurückgehalten haben, blieb l-e-i-d-e-r keine  Hütte für uns übrig… aber eine Mitarbeit beim Auf- und Abbau wurde unsererseits zugesichert.  Am Vereinsabend im Oktober am 28.10.21 gab Heiko Buhl zunächst einen kurzen Abriss der letzten  Jahreshauptversammlung vom 04.10.21 des Fördervereins Nautiland, in dem wir als Verein Mitglied sind.  Vertreter vom ATV an der Versammlung war Heiko Buhl. Anschließend gab es einen kurzen Überblick zu den Festlegungen des Treffens der Oberlinder Vereine vom  05.10.21. Zum Auf- und Abbau des geplanten Marktes sollen Andy Queda und Juri Ehrlicher um ihre  Unterstützung angefragt werden. Alle anderen sind bereits Rentner und „außer Dienst“.  Unsere Aquarienfreunde Bad Königshofen hatten anlässlich ihres 25jährigen Vereins-Bestehens zu einer  Jubiläumsbörse eingeladen, welche aber inzwischen schon wieder abgesagt werden musste. Heiko Buhl  übermittelte zum Jubiläum per E-Mail die besten Wünsche im Namen des ATV Sonneberg. Als Thema des Vereinsabends war eigentlich der Teil 2 zu „CO2 im Aquarium“ geplant. Da aber bereits vor  dem offiziellen Teil Diskussionen über Algen entbrannten, sahen wir aus aktuellem Anlass einen Videovortrag  zu „Algen im Aquarium“. Einige Ausführungen im Video widersprachen teilweise althergebrachten  Vorgehensweisen und sorgten in der anschließenden Diskussion für entsprechenden Zündstoff.  Unser Vereinsabend am 25.11.21 musste dann leider schon wieder entfallen. Ein aktueller Thüringer  Kabinettbeschluss vom 23.11.21 sorgte etwas für Verwirrung und schürte die Bedenken einer erhöhten  Ansteckungsgefahr, so dass viele Mitglieder sich bereits im Vorfeld für den Vereinsabend entschuldigten. Auf  Grund der zu erwartenden geringen Beteiligung ließen wir den Vereinsabend kurzfristig ausfallen. In dem  Beschluss wurde unter anderem auch ein Verbot von Weihnachtsmärkten verkündet, womit ebenfalls der  geplante Weihnachts-markt der Oberlinder Vereine sein erwartungsgemäßes Ende fand.  Rückblickend auf das Jahr 2021 muss man sagen, dass trotz des behördlichen Corona-Chaos unsere  Vereinsarbeit zwar noch in halbwegs geordneten Bahnen verlaufen, allerdings seit 2 Jahren nie mehr richtig  in Gang gekommen ist. Begründet durch die äußeren Umstände, Auflagen und persönliche Bedenken  konnten wir auch in diesem Jahr unser Jahresprogramm nicht umsetzen.  Während wir 2020 zumindest noch so geplant haben, so dass wir bei Lockerungen unsere Events hätten  durchführen können, haben wir uns 2021 den Beschränkungen völlig ergeben und gleich alles abgesagt.  Für 2022 gebe ich dahingehend allerdings ebenfalls keine bessere Prognose ab. Das sollte uns aber nicht  dazu verleiten, den Kopf in den Sand zu stecken. „Corona“ gehört jetzt zum Alltag dazu. Da wird sich nichts  ändern, auch wenn die Behörden weiter rumeiern. Wir sollten 2022 wieder Events planen und diese dann  auch umsetzen. Die Steinacher haben es uns vorgemacht.  Es nützt keinem, wenn wir wie das Kaninchen vor der Schlange sitzen... => „Jetzt bloß nix verkehrt machen!“. Nichts machen ist aber auf jeden Fall verkehrt. So langsam sollten wir uns wieder aus der Angststarre  lösen… Und um weiter in dem Vergleich zu bleiben: Ja, die Schlange ist gefährlich. Wenn wir uns als Kaninchen nicht  bewegen, passiert uns nichts. Die Alternative ist aber nur zu verhungern oder zu verdursten…  Ich wünsche allen ein erfolgreiches Jahr 2022 bei bester Gesundheit und mit positivem Blick in die Zukunft,  Vorsicht vor der Schlange bewahren, aber weniger Kaninchen sein…  Heiko Buhl ATV-Sonneberg
Jahresrückblick 2021
14.08.2022
neu!