Startseite Verein Presse Termine Kontakt Links Bildergalerie Tierschutzgesetz Mitglied werden Tauschbörse Impressum Aquarien Terrarien Verein Sonneberg
Verein
Vereinsvorstände Vereinsgeschichte Jahresrückblick 2023 Mitglieder Satzung Mitgliederbereich
Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Aquarien-Terrarienfreunde aus Sonneberg / Thür.
Online:
Heute:
Besucher: 
Letztes Update:
Jahresrückblick 2023 Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins, für das Jahr 2023 hatten wir uns vorgenommen, nach den vergangenen drei „Corona-Jahren“, wie-der zum  Alltagsgeschäft zurückzufinden. Das ist uns im Großen und Ganzen auch gut gelungen. Allerdings mussten  wir uns ebenfalls weiter der Demografie unseres Vereins stellen und uns ein-gestehen, dass einige gewohnte  Veranstaltungen auf Grund des Altersschnitts einfach nicht mehr machbar sind. So wurde beispielsweise die wechselseitige Ausgestaltung einer Maiwanderung mit dem Aquarienverein  Mönchröden einvernehmlich aufgekündigt. Auch die Mönchrödener sind dafür inzwischen zu alt geworden.  An die Stelle der Maiwanderung trat nun ein „Mai-Ausflug“ ohne Wanderung.  Ebenso hatten wir uns schon länger damit abgefunden, dass ein zweitägiger AT-Markt, verbunden mit  unserem traditionellen Aquarianer-Biergarten, auch nicht mehr machbar ist. Während der Corona-Zeit ging  das eh nicht und aus bereits genannten Gründen haben wir damit auch leider endgültig abgeschlossen. Wir  beschränkten uns deshalb auch 2023 auf die Ausgestaltung einer Zierfischbörse anlässlich der Oberlinder  Kirchweih. Durch den Entfall des traditionellen AT-Marktes gab es natürlich auch nicht mehr die (gewollte) Notwendigkeit  einer Nachfeier zur Verwertung von Restbeständen an Getränken und Kurzbrat-Artikeln. Diese fand ebenfalls  traditionell immer bei Familie Maaß im eigenen Garten statt. Auch für dieses Sommerfest konnte bislang noch kein adäquater Ersatz gefunden werden.  Wir möchten uns deshalb an dieser Stelle herzlich bei Werner und Elke Maaß bedanken für die nun mehr als 20-jährige entgegengebrachte Gastfreundschaft! Werner war selbst maaßgeblich (Wortspiel!) bei der  Einführung, Umsetzung und Etablierung des AT-Markts federführend und sorgte auch mit dieser Nachfeier für  einen besonderen Zusammenhalt im Verein. Elke hatte dann natürlich auch „besondere“ Arbeit, aber die weiß  ja, wen sie geheiratet hat… Mitgegangen mit gefangen…  Da auch andere Vereine wieder aus der Corona-Lethargie erwacht sind, konnten wir uns leider keinen Termin  für unseren Kegelabend sichern, so dass dieser dummerweise ein weiteres Mal ausfallen musste. Bestandteil  des Jahresprogramms waren aber dann wieder ein Wasserabend, die nunmehr 22. Zierfischbörse im  Waeldla, Mai-Ausflug, Bowlingabend und die Beteiligung an Arbeitseinsätzen in Oberlind, die auch weiterhin  nach außen signalisieren, dass wir uns nicht ausgrenzen wollen, sondern prinzipiell zu einer Zusammenarbeit  mit anderen Vereinen bereit sind.  Weitere Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit hatten wir mit unserer Homepage mit der Betreuung des Aquariums  im Seniorenzentrum „Wohnen im Alter“. Dort existiert auch ein Aushang, dass das Becken vom ATV  Sonneberg gepflegt wird. Wir konnten uns 2023 weiterhin sehr gut mit dem Musikverein arrangieren und wir  sind guter Hoffnung, dass das auch in Zukunft der Fall sein wird.  Das Jahr fand dann wieder mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier einen würdigen Abschluss.  Die erste Veranstaltung war unsere Jahreshauptversammlung. Diese fand wieder planmäßig am letzten  Samstag im Januar am 28.01.2023 im „Waeldla“ statt. Leider war der 1.Vorstand Heiko Buhl durch einen  Corona-Hausarrest verhindert, so dass die Versammlung vom 2.Vorstand Michael Puchner geführt wurde. Er  wurde dabei vom 3.Vorstand Juri Ehrlicher unterstützt.  Protokoll-Entwurf, Tagesordnung und Jahresrückblick  waren vorbereitet und an die Verantwortlichen übergeben.   Von unseren 14 Mitgliedern waren hier 9 Mitglieder körperlich anwesend, so dass die Beschlussfähigkeit  gewährleistet war. Da wir auch nur mit 9 Personen gerechnet hatten, entstand beim Essen kein Engpass. Juri  hatte Fleischkäse und Brötchen organisiert, Rosi hatte einen Kartoffelsalat vorbereitet und Heiko hatte  Pappteller und Plastik-Besteck bereitgestellt. Die Vorschläge zum Jahresprogramm fielen dafür wie gewohnt etwas spärlicher aus. Auch für einen  Fachvortrag konnte niemand gewonnen werden.  Am Vereinsabend im Februar am 23.02.2023 wurde das Jahresprogramm nach Überarbeitung weiter  präzisiert. So wurde die Durchführung von Mai-Ausflug und Wasserabend besprochen. Ein guter Start ins  neue Jahr, denn an dieser Versammlung hatten wir 11 Teilnehmer. Juri musste aller-dings leider  bekanntgeben, dass der Kegelabend nicht stattfinden kann. Wir erhielten eine Einladung vom  Heimatschutzverein bezüglich einer Versammlung zur Vorausplanung der 800-Jahr-Feier Oberlind 2025. Da  sich kein Begleiter fand, wird Heiko Buhl voraussichtlich allein teilnehmen.  Weiterhin erhielten wir eine Vorankündigung von den Mönchrödenern Aquarianern zum Erwerb geräucherter  Forellen am 15.04.2023 und am 21.10.2023. Es gab aber unsererseits kein Interesse.  Thema des Vereinsabends war „Ein Aquarium ohne Strom - eine Retrospektive“. Wir sahen gemeinsam  einen Video-Vortrag zu den Anfängen der Aquaristik, geprägt von Eigenbau-Vorrichtungen und auch noch  mundgeblasenen Glas-Apparaturen an die sich einige noch gut erinnern konnten.  Der Vereinsabend im März am 30.03.2023 war, wie im Jahresprogramm beschlossen, wieder ein  Wasserabend, zu dem wir auch im „Freien Wort“ öffentlich eingeladen hatten. Heiko Buhl gab einen kurzen  Dia-Vortrag zum Thema „Wasser, das Arbeitsmittel des Aquarianers“. Tatsächlich hatten wir auch zwei  vereinsfremde Teilnehmer, die mit ihren Wasserproben erschienen sind. Leider haben wir aber bei den  Wasseranalysen feststellen müssen, dass wir da selbst nicht richtig sattelfest sind. Außerdem beschäftigten  sich nur Werner Maaß und Heiko Buhl mit dem Thema. Alle anderen waren wieder einmal mit sich und der  Weltpolitik beschäftigt, obwohl Vereinsfremde anwesend waren, die sich von uns Unterstützung versprachen.  Werner konnte mit seinen mitge-brachten Schnelltests das Gros der Tests zufriedenstellend erledigen, aber  die Tests mit den Wassertestkoffern waren mehr Try und Error. Das war kein guter Auftritt vom ATV… Zumindest war aber die Verpflegung gesichert durch Juri mit Bockwurst und von Rosi mit Salat.  Die Frühjahrsbörse der Mönchrödener Aquarianer fand dann am 08.04.2023 im Vereinsheim am Rabersbach  statt. Einziger Vertreter vom ATV Sonneberg war Rainer Lenk, der uns mit einem ansehnlichen Angebot an  Zierfischen würdig vertrat. Der AV Mönchröden konnte ebenfalls wieder mit einer breiten Angebotspalette  durch Reiner Puff aufwarten, aber ansonsten waren es wenig Besucher und auch weniger Anbieter als sonst.  Die Abwesenheit der Steinacher Aquarianer bescherte aber den Anderen einen besseren Umsatz.   Am 22.04.2023 fand dann wieder der alljährliche Arbeitseinsatz im „Biotop“ statt. Werner Rau vom  Ortschaftsrat hatte die Vereine wie jedes Jahr zu einem Arbeitseinsatz eingeladen. Der naturbe-lassene Teich  hinter dem Sportgelände bedurfte wieder einmal einer Flurbereinigung. Die undank-bare Lage inmitten der  Flutmulde hatte wieder für jede Menge Treib- und Schwemmgut gesorgt. Teilnehmer vom ATV war nur Heiko  Buhl. Zumindest ist Juri Ehrlicher später noch hinzugestoßen, quasi rechtzeitig zum Essen. Für Bratwurst und Getränke sorgte Steffen Haupt vom Sportverein.  Ansonsten war bei den Arbeiten leider kein Sportverein vertreten, genauso wenig wie Traktorverein und  Feuerwehr.  Unser Maßstab sollten aber nicht diejenigen sein, die nichts machen! Davon gibt´s schon genug.  Werner Rau bedankte sich beim Bratwurstessen zumindest nochmals explizit bei den Aquarianern, dass man  sich auf die verlassen kann, weil sie all die Jahre ohne Unterbrechung immer dabei sind.  Unser Vereinsabend im April fand dann am 27.04.2023 statt. Heiko Buhl gab einen kurzen Abriss zum Verlauf  des Arbeitseinsatzes und der Zierfischbörse. Vom Musikverein erhielten wir eine Einladung zur diesjährigen  175-Jahr-Feier am 20. und 21.05.23 mit Option von Platzreservierungen. Wie gewohnt gab es aber kein  Interesse seitens unserer Mitglieder. Thema des Vereinsabends war „Strömung im Aquarium“. Aus dem Vortrag zum Wasserabend war ersichtlich,  dass sich hiermit noch niemand tiefergehend auseinandergesetzt hat. Heiko Buhl zeigte eigene Erfahrungen  auf zu Einrichtung von Zu- und Ablauf im Aquarium, sowie zum Einrichten einer sinnvollen Strömung. Der  Dia-Vortrag wurde ergänzt mit Videos von Erfahrungsberichten zum Thema.  Der traditionelle Mai-Ausflug am 01.05.2023 fand im Sinne eines gemütlichen Beisammenseins bei den  Mönchrödenern Aquarianern statt. Hier nahmen 9 Mitglieder vom ATV nebst Anhang teil. Die Anfahrt erfolgte  individuell mit selbst organisierten Fahrgemeinschaften. Die Ausgestaltung wurde vom AV Mönchröden in  Zusammenarbeit mit dem Motorrad-Fan-Club „Old Boys“ aus Coburg durchgeführt. Vermutlich wird das  Vereinsheim mittelfristig auch in deren Hände übergehen. Jedenfalls war die Verpflegung mit Schaschlik  wieder top. Micha machte ein Handgeld aus der Vereinskasse locker und wir verbrachten einen  ausgedehnten Frühschoppen in einer gemütlichen Runde von Gleichgesinnten.   Zum Vereinsabend im Mai am 25.05.2023 standen bereits wieder die kommenden Veranstaltungen auf dem  Plan. Vom Kinderfest haben wir uns ja nun endgültig verabschiedet und so stand die Zierfischbörse im  „Waeldla“ im Fokus. Damit uns nicht gleichermaßen die Besucher ausbleiben, wie bei der Börse in  Mönchröden, wurde eine Ankündigung im Amadeus beschlossen und es sollen 50 Plakate zum Verteilen  bestellt werden.  Rainer Lenk schlug vor, die Börse auch auf Ebay-Klein-anzeigen zu veröffentlichen.  Der  Vorschlag fand Zustimmung und Rainer wurde sofort als Verantwortlicher dafür nominiert. Hat dann auch gut  geklappt, vielen Dank an Rainer!  Heiko Buhl gab noch einen kurzen Abriss zur Versammlung vom 15.05.2023 der Oberlinder Vereine  bezüglich der mittelfristig anstehenden 800-Jahr-Feier. An dieser Versammlung nahm Heiko Buhl auch eine  Zuwendung für den Verein vom Ortschaftsrat in Höhe von 100,-€ entgegen.  Thema des Vereinsabends war „Zierfischlexikon“ und es wurde ein weiterer Video-Vortrag aus der Reihe  Aqua-Addicted gezeigt. Hier wurden einige Arten vorgestellt, die nicht dem allgemeinen „Mainstream“  entsprechen. Im Anschluss wurde weiter angeregt über das Thema diskutiert.  Der Vereinsabend im Juni am 29.06.2023 stand wie immer ganz unter dem Vorzeichen der anstehenden  Zierfischbörse zur Oberlinder Kirchweih und wurde wieder in Form eines Grillfestes durchgeführt. Sehr  erfreulich war hier wieder die rege Beteiligung der Mitglieder mit 16 Personen inklusive der Ehepartner. An  diesem Tag ging es ja um die Planung der Aufgaben an der Börse. Aufbau und Möglichkeit einer ersten  Anlieferung für die Börsenteilnehmer am Samstag wurde geplant und auch die Beschilderungen. Für die  Börsenteilnehmer und Besucher sollen Bratwürste durch Michael Klug und Getränke durch Juri organisiert  werden. Zur Lösung des „Kühlproblems“ der Getränke wird Jens Räder wieder Styropor-Boxen zur Verfügung  stellen. Aufbauer am Sonntag bleiben bis Mittag und Abbauer kommen schon Mittag, so dass eine  Anwesenheitsliste nicht erforderlich war.  Die Anzeige im Amadeus war bereits beauftragt und Heiko Buhl hatte Plakate und Flyer zum Verteilen dabei.  Im Verlauf des Vereinsabends wurde auch ein neues Gruppenfoto aufgenommen, da zur Börse nicht alle  Beteiligten gleichzeitig für ein Foto anwesend sein werden.  Es erfolgten noch letzte Absprachen und wir ließen den Vereinsabend dann mit Bratwurst und Rostbrätel  ausklingen. Vielen Dank an Juri für die gute Bewirtung!  Unsere Zierfischbörse zur Oberlinder Kirmes fand dann am 16.07.2023 im Vereinszimmer im „Waeldla“ von  10.°°Uhr bis 14.°°Uhr statt. Leider hatten wir keine Beteiligung von den Steinachern Aquarianern bis auf Egon  Zinner. Um die entstandenen Lücken zu füllen richteten auch Andy Queda und Heiko Buhl einen Börsenstand  ein. Dummerweise hatten beide das gleiche Angebot. Da es sich aber um Zufalls-Nachzuchten handelte,  hätte eine Absprache da allerdings auch nichts gebracht. Weitere Anbieter vom ATV waren wie immer Rainer Lenk und Horst Wenzel. Teilnehmer von Mönchröden  waren ebenfalls wie immer Rainer Puff und Stefan Walther. Gefühlt hatten wir neben weniger Anbietern auch  weniger Besucher als früher, aber der Umsatz war noch in Ordnung.  Für die Verpflegung mit Bratwurst und Getränken zeigte sich wieder Juri verantwortlich, mit Unterstützung  von Michael Puchner an der Kasse. Auch die improvisierte Kühlung der Getränke in Styropor-Boxen von Jens  Räder hat wieder gut funktioniert. Für Verpflegung mit Kaffee und Kuchen hatte Rosi gesorgt und wurde bei  der Ausgabe von Angela Lenk unterstützt. Ebenfalls vielen Dank an Michael Klug für die Organisation der  Bratwürste und die zusätzliche Spendierung von 20 Bratwürsten für den Verein!  Wir bedanken uns bei den Aufbauern vom Samstag Uwe Böhm, Jens und Doris Räder sowie Rosi und Andy  Queda, der auch wieder tatkräftig bei der Börsenausschilderung half. Ebenfalls nochmals vielen Dank an  Uwe Böhm, der am Sonntag ab 08.°° Uhr die Börse mit ausgestaltete und den Teilnehmern beim Aufbau half.  Genauso bedanken wir uns für die aktive Beteiligung an den Aufräumungsarbeiten bei Jens und Doris Räder,  Rosi Queda, Juri Ehrlicher und Andy und Denise Queda.  Unsere Teilnehmer wurden auch von der Presse in Person von Thomas Schwämmlein interviewt, der über  die Veranstaltung im „Freien Wort“ berichtete. Sicherlich ein kleiner Nebeneffekt davon, dass der Kontakt zur  Presse regelmäßig vom Schriftführer gepflegt wird.  Zum Vereinsabend am 27.07.2023 erfolgte eine kurze Auswertung der Zierfischbörse. Nächste Börse ist am  19.08.202 in Steinach. Vertreter vom ATV ist voraussichtlich nur Rainer Lenk. Bezüglich einer Weihnachtsfeier erklärten sich Rosi und Andy Queda bereit, bei eigenen Terminen im  „Grünen Baum“ oder im „Waldblick“ vorzusprechen  Thema des Vereinsabends war noch einmal „Zierfischlexikon“. Es wurden ein witerer Vortrag aus der Reihe  Aqua-Addicted mit Arten vorgestellt, die vom allgemeinen Mainstream abweichen.  Am 19.08.2023 fand dann die Zierfischbörse der Steinacher Aquarianer im „Vaterland“ statt. Teilnehmer vom  ATV war nur Rainer Lenk. Er berichtete, dass die Börse schlecht besucht war. Der Umsatz war auch für  Steinacher Verhältnisse nicht zufriedenstellend. Heiko Buhl war zumindest zur Foto-Dokumentation  anwesend.  Nächster Vereinsabend war dann am 31.08.2023. Es erfolgte eine kurze Auswertung der Steinacher Börse  durch den Börsenwart Rainer Lenk.  Heiko Buhl zeigte Bilder der Börse in Form einer Dia-Show. Weitere  Besucher vom ATV gab´s leider nicht. Andy hatte für die Weihnachtsfeier einen Termin im „Grünen Baum“ klar gemacht. Wir einigten uns darauf,  dass als Essen-Auswahl Rouladen und Gänsebrust angefragt werden sollen und als Sättigungsbeilage  Kartoffelklöße und Serviettenkloß.  Thema des Vereinsabends war „Stromausfall oder Filter streikt?“. Wir sahen dazu einen Video-Vortrag aus  der Reihe Aqua-Addicted. Für Neueinsteiger sicher ein interessantes Video, für alte „Hasen“ aber nichts  Neues. Im Anschluss wurde noch angeregt zum Thema diskutiert. Im weiteren Verlauf der Diskussion wurde unter anderem auch ein Besuch des Backofenfestes in Mupperg  von Michael Puchner als Vereinsausflug angestoßen. Dieser soll als Vorschlag für das Jahresprogramm 2024  aufgenommen werden. Michael Klug schlug noch vor, an einem der nächsten Vereinsabende das Interview  Zajac / Bleher zu zeigen. Heiko Buhl wird das Video bereitstellen. Zum Vereinsabend am 28.09.2023 stand zunächst die Planung der anstehenden Termine auf der  Tagesordnung. Die Beteiligung an der Herbstbörse in Mönchröden wurde geplant, Juri gab bekannt, dass die  Bahnen für den Bowlingabend reserviert sind und Heiko und Micha werden die Weih-nachtsfeier im „Grünen  Baum“ klar machen. Im Verlauf der Veranstaltung erreichte uns auch noch eine Nachricht von Mönchröden  zum geänderten Termin Forellen.   Thema des Vereinsabends war: „Heiko Bleher - Pionier der Aquaristik“. Heiko Buhl gab zunächst einen  kurzen Abriss zu Person und Lebenslauf von Heiko Bleher. Wir sahen das Interview von Zajac mit Bleher und  zur Ergänzung noch zwei weitere Videos aus seinen Forschungsreisen. Der Name Bleher dürfte jedem  Aquarianer geläufig sein, denn auf ihn geht die Entdeckung von über 4000 Arten zurück und er stellt somit  einen der bedeutendsten deutschen Artenforscher dar.   Wünsche für den nächsten Vereinsabend waren Videos der JBL-Expedition in Kolumbien.  Am 07.10.2023 fand dann die Herbstbörse der Mönchrödener Aquarianer statt. Teilnehmer vom ATV waren  Rainer Lenk und Heiko Buhl. Der Umsatz war wie gewohnt mittelprächtig. Weitere Besucher außer den  Teilnehmern gab´s vom ATV leider nicht… Womöglich war das auch die letzte Börse der Mönchrödener, denn  die Spirale „keine Werbung - keine Besucher - kein Umsatz - wieder kein Geld für Werbung“ hat sich bereits  zu weit nach unten gedreht.  Der Vereinsabend im Oktober fand am 26.10.2023 statt. Heiko Buhl gab einen kurzen Rückblick auf die  Zierfischbörse in Mönchröden. Da die Rückmeldungen zum Bowlingabend zu wünschen übrig-ließen, musste  auch hierzu noch kurz ein Wort verloren werden. Rückmeldungen zur Nicht-Teilnahme sind für die Planungen  der Verantwortlichen ebenso wichtig wie die zur Teilnahme. Man kann sich zwar denken, wer vielleicht kommt  oder wer vielleicht nicht kommt. Aber Denken heißt nicht Wissen und wenn sich von 15 Eingeladenen nur 5  zurückmelden, dann ist das eine sehr wacklige Basis für eine Planung… Thema des Vereinsabends war: „JBL Expedition Kolumbien 2022“. Wir sahen einen Video-Vortrag zur  Expedition. Biotope von Schwarzwasser- und Weißwasserflüssen wurden näher beleuchtet mit teilweise  völlig unerwarteten Erkenntnissen zu Wasserwerten und Wassertemperaturen. Über-raschend war auch der  karge bis nicht vorhandene Pflanzenbewuchs der Habitate.  Am 10.11.2023 fand unser Bowlingabend im „Pin-Ball“ in Köppelsdorf statt. Die Teilnehmer hatten  offensichtlich ihren Spaß, wie die lustigen Schnappschüsse für die Bilder des Jahres zeigen. Allerdings geht  auch hier die Beteiligung aufgrund unsres Durchschnittsalters zurück. Es nutzten 5 Mitglieder die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen. Teilnehmer waren Uwe Böhm, Heiko Buhl, Juri Ehrlicher, Kathrin Maaß und Andy  Queda. Rosi leistete moralische Unterstützung. Mit einem gemeinsamen Abendessen ließen wir im Anschluss den Abend ausklingen. Sowohl die  Präsentation der Speisen als auch die Portionsgrößen waren völlig in Ordnung und auch geschmack-lich gab  es da nix auszusetzen! Ich denke, das war ein schöner Abend für alle Beteiligten. Unsere Weihnachtsfeier fand dann am 02.12.2023 im „Grünen Baum“ in Hönbach statt. Nach den Ausfällen  während der Corona-Zeit war es uns jetzt 2023 wieder gelungen, eine ordentliche Feier zu organisieren.  Nach einem kleinen Rückblick auf die Vereinstätigkeit in Form einer Dia-Show durfte dann bei Roulade und  Gänsebrust anständig getafelt werden. Unser Kassenwart machte auch wieder einen kleinen Verzehr-Bon  locker, der das Eigen-Budget etwas abfedern konnte und so ließen wir in gemütlicher Runde mit Freunden  und Gleichgesinnten die Feier und auch das Jahr 2023 ausklingen.  Alles in Allem können wir 2023 doch wieder auf ein Jahr mit einigen Events zurückblicken. Auch wenn unsere  Mitglieder gesundheits- und altersbedingt nicht mehr alles mitnehmen können was da so kommt... Unser Ziel  für 2023 war, neu zum Alltagsgeschäft zurückzufinden und die „Corona-Lethargie“ wieder abzustreifen. Das  ist uns auch ganz gut gelungen, wie die Beteiligung an den Vereinsabenden zeigte. Das Engagement kann  natürlich immer größer sein. Aber auch wenn sich kein Mitglied dazu durchringen konnte, einen Vereinsabend  mit einem Vortrag zu bereichern, so gab es zumindest dennoch Wünsche zu Themen, die dann auch an den  Vereinsabenden umgesetzt wurden. Das ist ebenfalls eine Art Mitarbeit und zeugt von Interesse.   Ich bin auch jedes Jahr aufs Neue erfreut, dass weiterhin unsere Zierfischbörse von den Mitgliedern  mitgetragen und auch die Umrahmung mit persönlichem Engagement gestaltet wird. Schließlich ist genau  das ein Kernpunkt des Vereinszweckes. Kleiner Auszug aus der Satzung: „Der Verein bezweckt den  Zusammenschluss aller Freunde der Aquaristik und Terraristik zur Förderung ihrer gemeinsamen Interessen  und zielbewussten Ausbreitung der Aquarien- und Terrarienpflege.“    Ich bedanke mich bei unseren Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit 2023! Da können wir uns beim  ATV nicht beschweren, denn jedes Vorstandsmitglied hat im jeweiligen Bereich seine Auf-gaben sehr gut  gemeistert. Diese größtenteils organisatorischen Vorausplanungen werden natürlich erst wirksam, wenn sie  auch von den Mitgliedern umgesetzt und mit Leben gefüllt werden.   Nicht jeder ist immer in der Lage, über seinen eigenen Schatten zu springen. Einige von uns sind oft geneigt,  sich mit denjenigen zu vergleichen, die gar nichts machen. Es mit denen gleich zu tun ist natürlich leicht. Es  kann aber nicht unser Ansporn sein, uns stets nach unten zu vergleichen! Ich bedanke mich deshalb persönlich und auch im Namen des Vorstandes bei allen Mitgliedern, die den  Verein stets aktiv unterstützt haben, für ihr Engagement! Vielen Dank für Eure Einsatzbereitschaft und  Zuverlässigkeit.  Wir vom Vorstand versuchen jedenfalls auch das Jahr 2024 wieder so zu gestalten, dass unsere Mit-glieder  ihre Freude an der Vereinsarbeit behalten können. Lassen wir das Neue Jahr beruhigt auf uns zukommen  und uns nicht vom Nichts-Tun anstecken, sondern leben wir besser weiter nach dem Motto:   “Gehe nicht, wohin der Weg dich führt, sondern gehe dort wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.“ In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein ereignisreiches Jahr 2024! Heiko Buhl ATV-Sonneberg
Jahresrückblick 2023
15.05.2024
neu!